HAVELKURVE

 Beratung, Supervision, Coaching und mehr...

Arbeit soll Freude machen und Stolz vermitteln

Gute Führungskräfte werden immer versuchen, z.B. durch unterstützende Motivation, Karrieremöglichkeiten und betrieblicher Mitbestimmung, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu einem erfüllteren beruflichen Alltag zu erschließen. 

Oftmals ist dieser Anspruch von Teammitgliedern an den eigenen Vorgesetzten reines Wunschdenken und die Vorgesetzten fühlen sich mit den belastenden Faktoren am Arbeitsplatz ebenfalls weitgehend alleine gelassen. Darüber hinaus kann chronisch-mangelhafter Führungsstil krank machen.  

Wer leidet am sogenannten Erschöpfungssyndrom (Burnout)?

Es sind nicht ausschließlich die Manager, die Tag und Nacht arbeiten und schließlich erschöpft danieder liegen.
Ebenso leiden schlecht geführte Mitarbeiter unter erheblichem Stress. 
Diese werden in ihrer beruflichen Rolle oft überwiegend fremdbestimmt und erfahren gleichzeitig zu wenig Wertschätzung in ihrer Arbeit. In diesen eingefahrenen beruflichen Rollen können viele kaum mehr eine ausreichende Selbstwirksamkeit wahrnehmen. Dies führt zu mannigfaltigen Frustrationen. In Folge dessen, lassen Effektivität und Motivation weiter nach.
Auf Dauer leidet das Selbstvertrauen. Gefühle der Hoffnungslosigkeit dominieren den Berufsalltag.
Es kommt zur „inneren Kündigung". Dann fallen Sätze wie: „daran kann ich sowieso nichts (mehr) ändern“ oder es werden „Durchhalte-Parolen“ formuliert. Wenn sich die Situation am Arbeitsplatz noch weiter negativ verdichtet, beginnt der Körper Warnsignale der Überlastung zu senden, wir „somatisieren“. Am Ende können „Schmerzen durch den Körper wandern“ und/oder auch die Immunität kann beeinträchtigt sein. Damit steigt dann die Anfälligkeit für Krankheiten.  
Die krankheitsbedingte Auszeit ist  meist der letzte und unbewusste Versuch des Organismus, die Funktionseinheit-Arbeitnehmer aus der Schusslinie zu bringen, um sich zu erholen und zu regenerieren. 
Oft mangelt es an (Mit)Entscheidungs- und Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter; Talente und Chancen bleiben unentdeckt, Mehrwert-Leistungen motivierter Mitarbeiter werden nicht ausreichend gewürdigt oder gefördert. 

In einem von mir begleiteten Team-Tag oder einer Team-Supervision bietet sich die Chance, die Dynamik in einem Team transparenter zu machen, Schwierigkeiten und Hemmnisse im Ablauf spielerisch darzustellen, aber auch „verborgene Schätze" zu heben und somit die Team-Kohärenz nachhaltig zu verbessern.

Was können Sie tun? 

SIE stehen vor der Entscheidungsfindung und brauchen jemanden, der von außen auf das Geschehen blickt und Sie professionell berät.

Dank jahrelanger Erfahrung mit unterschiedlichen Menschen und Unternehmen erkenne ich schadhafte Dynamiken und bespreche mit Ihnen gemeinsam mögliche Lösungswege.